Karte der Umgebung mit Wanderwegen

Das Waldgasthaus Lemberghütte ist 1921 erbaut worden und der Lemberg ist mit 422 m die höchste Erhebung an der Nahe.

Die Hütte liegt inmitten freier Natur mit einem traumhaften Ausblick ins Nahetal. Man schaut über malerische Ortschaften bis hin in den Hunsrück. Vor allem sollten Sie bei einem Gläschen Wein aus unserer Region einen der unbeschreiblich schönen Sonnenuntergänge auf unserem Aussichtspunkt mit Sitzplätzen genießen.

Ob mit Familie, mit Freunden oder Kollegen - ob nach einem ausgedehnten Spaziergang, oder nach einem langen Tag, bei uns fühlen Sie sich wie zu Hause und können Ihre Seele baumeln lassen. Unsere frisch zubereiteten Speisen - Hausmannskost - und selbstgebackenen Kuchen laden zum Genießen ein. Zusätzlich gibt es wechselnde Mittagsgerichte, abgestimmt auf die jeweilige Jahreszeit.

In unseren liebevoll eingerichteten Räumlichkeiten oder auch im Freien empfangen wir gern größere Wandergruppen und geplante Busfahrten. Unsere Hütte ist ganzjährig geöffnet und auch im Winter wird der Weg zur Hütte geräumt.

Wir empfehlen auch einen kleinen Spaziergang, der Sie zu unserem bekannten Silbersee führt (Rundwanderweg 20, 21).

Es lohnt sich auch ein Besuch im Quecksilberbergwerk "Schmittenstollen", den Sie über den Wanderweg 22 erreichen. Die Grube ist das einzige Quecksilberbergwerk, das im westeuropäischen Raum zu einer Besuchergrube ausgebaut wurde.

Wenn Sie gut zu Fuß sind, können Sie auch auf die Ruine Montfort wandern. Die Ruine zählt zu den eindrucksvollsten Burgresten der Pfalz, erbaut 1200. Dazu benutzen Sie den Wanderweg 20 und dann 25.

Weiterhin empfehlen wir Ihnen eine Wanderung zum Niederthäler Hof, wo Sie auch gemütlich einkehren können, mit gepflegter Übernachtung. Hierzu laufen Sie unterhalb unseres Ausblicks in Richtung Oberhausen auf dem Weg 23 und anschließend durch die Weinbergs-Domäne.

Ist Ihnen mal nach einem gemütlichen Abend bei einer Weinprobe, so empfehlen wir gern das Weingut Korz (Eingang Bingert, wo man sehr gut übernachten kann).